CasinoStop10 | Nachrichten | Novomatic weiht Casino im mazedonischen Skopje ein

Novomatic weiht Casino im mazedonischen Skopje ein

Novomatic ist längst aus Österreich hinausgetreten und zum internationalen Unternehmen geworden. Aber nicht nur große Länder, auch das vermeintlich kleine Mazedonien will unterhalten werden. Daher hat die Novomatic-Gruppe am 17. November 2019 bereits ihr zweites Casino dort eröffnet. Damit hat sich das Glücksspielunternehmen in der Nation fest etabliert. Schon im Jahr 2014 wurde das erste Spielcasino samt Hotel in Gevgelija eröffnet. Eine Erweiterung fand zwei Jahre später statt. Und nochmals drei Jahre danach ist das zweite Casino fertig und eingeweiht.

Doch wenn die Bürger vor Ort mit dem Glücksspiel in Kontakt kommen, gilt es sich auch um das Verantwortungsvolle Spielen zu kümmern. Diesbezüglich sind bei Novomatic die Biometric Systems (NBS) im Einsatz. Der Glücksspiel-Konzern scheint Potential im Land mit knapp über 2 Millionen Einwohnern zu sehen. Allein Skopje, wo jetzt das neue Casino errichtet wurde, ist mit 540.000 Bewohnern die größte Stadt.

Novomatic vergrößert sein Imperium am Balkan

Novomatic konnte sich als Marktführer auf dem Balkan etablieren, da dort die Glücksspielgesetze gelockert wurden. Inzwischen ist das österreichische Unternehmen schon in Serbien, Albanien und Nordmazedonien aktiv. Ähnliches scheint aktuell in Bosnien geplant, wo die Teilrepublik Srpska schon einen ersten Schritt gegangen ist. Folgt hier vielleicht sogar das nächste Casino von Novomatic? Tatsächlich ist das Unternehmen in Bosnien und Herzegowina schon tätig. Allerdings werden derzeit Automaten an die bosnische Lotterie vermietet. Aktuell sind dort 1.500 Spielautomaten zugelassen. Da es keine anderen Anbieter vor Ort gibt, hat Novomatic quasi das Monopol. In Albanien ist das Glücksspiel allerdings seit dem 1. Januar 2019 gänzlich verboten worden. Seine Machtstellung hat Novomatic mit der Eröffnung eines Casinos in Skopje in jedem Fall weiter ausgebaut.

Eigentlich war der Standort, wo jetzt das Spielcasino zu finden ist, für ein Einkaufszentrum vorgesehen. Das Casino findet sich im Gebäude des Marriott Hotel in Skopje. Dieses wurde bereits im Jahr 2016 errichtet. Es findet sich am Hauptplatz der Hauptstadt Mazedoniens. Freilich profitiert die Spielbank von den 164 Zimmern in der Hotelanlage. Diese erstrecken sich über vier Etagen. Das Ambiente im Casino sucht seinesgleichen und die technische Ausstattung ist auf dem neuesten Stand. Abseits des Hotels ist zu erwähnen, dass die Fußgängerzone und diverse Sehenswürdigkeiten der Metropole fußläufig vom Casino-Standort aus zu erreichen sind – und umgekehrt.

Novomatics Reichweite: In über 50 Ländern ist der Konzern selber aktiv. In 70 Staaten werden Systeme, Equipment und Dienstleistungen angeboten. Zudem findet der Betrieb von 2.100 eigenen Automatencasinos und Spielbanken statt. Über die Vermietung sind gut 255.000 Gaming-Terminals und Video-Lotterie-Terminals im Einsatz.

Casino in Skopje: Verantwortung, Ausstattung und Eröffnung

Aktuell ist Novomatic insbesondere wegen der Affäre um Casinos Austria in aller Munde. Doch das Tagesgeschäft geht natürlich weiter. Und dazu zählt auch die Eröffnung des Casinos in Skopje. Um die Spieler vor Ort zu schützen, kommt ein biometrisches System zum Einsatz, welches höchste Standards bezüglich des Spielerschutzes erfüllt. Um das Spielcasino vor Ort zu betreten, muss sich registriert werden. Für jeden weiteren Besuch ist dann eine Zugangskontrolle über den Fingerabdruck nötig. Dies ist so in den örtlichen Gesetzen festgeschrieben. Gleichwohl wird auf diese Art und Weise sichergestellt, dass Minderjährige keinen Zutritt erhalten. Außerdem können auffällig gewordene Spieler so gesperrt werden.

Über acht Monate lang hat Novomatic den eigentlich als Einkaufszentrum geplanten Komplex umbauen lassen. Im November 2019 erfolgte dann die Fertigstellung. Jetzt finden sich in Skopje, im Hotel Marriott, 290 Glücksspielgeräte. Darunter sind sechs Roulette- und sechs Karten-Tische zu finden. Zudem ist eine umfangreich bestückte Bar vorzufinden. Auf 2.600 Quadratmetern können sich die Besucher vergnügen. Außerdem gewähren über 130 Mitarbeiter einen umfassenden Service. Zur eigentlichen Eröffnung waren über 800 Gäste im Spielcasino. Doch kamen einige mit Sicherheit wegen des Konzertes der Band Bijelo Dugme. Denn vor dem Casino versammelten sich sogar 25.000 Personen, um Musiker Goran Bregovic und seinen Kollegen zuzujubeln.

Verantwortliche bei der Einweihung: Mit vor Ort waren einmal der Bürgermeister von Skopje – Petre Shilegov – und der österreichische Botschafter Dr. Georg Woutsas.

Admiral eröffnet Casino in Liechtensteins Triesen

Auch in Triesen, in Liechtenstein, wurde kürzlich ein Spielcasino eingeweiht. Erneut zeichnet sich Novomatic über Tochter Admiral für die Eröffnung verantwortlich. Am 20. November 2019, um 11 Uhr fand die Einweihung statt. Der erste Gast betrat das Etablissement um 11.01 Uhr und wurde persönlich mit einem Kaffee empfangen. Es handelte sich um einen Erstbesucher, der noch nie zuvor in einem Spielcasino gewesen ist. Das Casino Admiral Triesen ist mit 80 Spielautomaten und vier Spieltischen ausgestattet. Dort wird Blackjack und Poker gespielt. Für Roulette finden sich Automaten mit insgesamt zwölf Terminals.

Täglich öffnet die Spielstätte um 11 Uhr morgens. 100 Autos können kostenlos parken. Der Eröffnungstag verlief nach Wunsch. Tatsächlich kam der Standort nahe an seine Kapazitätsgrenzen. An der Bar war der Andrang besonders groß. Doch Alexander Artmann lobte als Geschäftsführer die Leistung seiner Angestellten am ersten Tag: „Unsere Mitarbeiter haben alles mit Bravour gemeistert. […] Unser Club scheint den Leuten zu gefallen.“ Doch führte Artmann ebenfalls aus, dass ein solcher Ansturm nicht täglich zustande kommen werde.

We use cookies on this website to improve the experience of our visitors. If you continue to use this site we'll assume that you are fine with it
Agree & Close